Berlin, Salle Boris Vian

ZF_MG_6029 low © Balazs Borocz

Zoltán Fejérvári © Balazs Borocz

J.S. Bach: Englische Suite III g-Moll BWV 808
Bartók: Tanz-Suite Sz 77
Kurtág: aus „Játékok” (“Spiele”):
Doina
Les Adieux (in Janáčeks Manier)
Janáček: aus „Auf verwachsenem Pfade”:
Die Friedeker Mutter Gottes
Ein verwehtes Blatt
Schumann: Sonate g-Moll op 22

Der in Budapest geborene Pianist Zoltán Fejérvári ist Stipendiat des Borletti-Buitoni Trust und gibt regelmäßig Klavierabende in Europa und den USA. Er tritt als Solist mit Orchestern wie dem Budapest Festival Orchestra unter Ivan Fischer auf und hat als leidenschaftlicher Kammermusiker u.a. mit dem Cellisten Steven Isserlis gearbeitet. Im Mai 2017 gewann Zoltán Fejérvári den ersten Preis bei der Montréal International Music Competition. Seit 2014 unterrichtet er Kammermusik an der Liszt-Akademie in Budapest.

Mittwoch, 10. Januar 2018 20:00, Einlass 19:00

Freuen Sie sich mit uns auf außergewöhnliche Künstler und verweilen Sie bei einem Glas Wein mit Blick auf den abendlichen Kurfürstendamm.

Karten zu je 15,-/10,- ermäßigt Euro erhalten Sie an der Abendkasse im Maison de France (4. Stock, Salle Boris Vian). Reservierungen können per Email an veranstaltung@kd211.de oder per Telefon unter 030-414-781-719 vorgenommen werden.