17. Dezember 2014, 20:00

Building Bridges: Adam Golka

building-bridges-logoIn der Reihe Building Bridges möchte András Schiff herausragende junge Pianisten abseits der etablierten Wettbewerbe fördern. Pro Saison wählt der weltweit renommierte Klaviervirtuose persönlich drei Nachwuchsmusiker aus und lädt sie ein, sich in einstündigen Solokonzerten sowohl interessierten Klaviermusikliebhabern als auch einem gezielt ausgewählten Fachpublikum zu präsentieren.

Golka_PeterSanchez_kleinDer in Texas geborene Adam Golka erhielt seinen ersten Unterricht von seiner Mutter, der polnischen Pianistin Anna Golka, sowie Dariusz Pawlas. Er studierte zunächst bei José Feghali an der Texas Christian University und anschließend bei Leon Fleisher am Peabody Institute in Baltimore. Er besucht regelmäßig Meisterkurse bei András Schiff, Richard Goode und MItsuko Uchida. Als Solist spielte er bereits mit bedeutenden amerikanischen Orchestern sowie BBC Scottish Symphony, National Arts Centre Orchestra, Sinfonia Varsovia, Shanghai Philharmonic, Warsaw Philharmonic, unter Dirigenten wie Donald Runnicles, Miguel Harth-Bedoya und Pinchas Zukerman.

Für das Konzert in der Maison de France hat er gemeinsam mit András Schiff das folgende Programm erarbeitet:

Johannes Brahms: Klaviersonate op.1 C-Dur
Ludwig van Beethoven: Klaviersonate Nr. 29 Op.106 B-Dur

Eintritt 15,- Euro.
Karten erhalten Sie an der Abendkasse in der Maison de France (4. Stock, Salle Boris Vian).
Die Karten können ab dem 17. November per Email an veranstaltung(at)kd211.de oder per Telefon unter 030-414 781 744 reserviert werden.

Die weiteren Termine von Adam Golka in der Reihe Building Bridges sind:
7. Februar 2015: Zürich, Tonhalle, Kleiner Saal’
16. März 2015: New York, 92Y
27. Mai 2015: Klavierfestival Ruhr, Essen-Werden, Haus Fuhr

Das Konzert in Berlin wird unterstützt von der Alfred Toepfer Stiftung F.V.S.

atslogo